Game of Thrones » das Review zur Serie (Staffel 1 bis 8)

Die us-amerikanische Fernsehserie „Game of Thrones“ ist eine erfolgreiche Reihe, die dem Genre Fantasy respektive Drama zuzuordnen ist. Die Serie basiert auf einer Idee von David Benioff und D.B. Weiss bzw. auf der Romanreihe „A Song of Ice and Fire“, die im späteren Verlauf der Staffeln jedoch immer weniger eine Rolle spielt. Die Handlung der kompletten Serie ist in einer fiktiven Welt angesiedelt, die mit Essos und Westeros über zwei Kontinente verfügt.

Game of Thrones Bücher mit aufgeschlagenen Seiten.Die Serie „Game of Thrones“ basiert auf der Romanreihe „Das Lied von Eis und Feuer“, die von George R. R. Martin geschrieben wurde.

Die gesamte Geschichte wird am Anfang in mehreren Handlungssträngen parallel erzählt und spielt zeittechnisch am Ende eines langen Sommers, wo sich zwischen den verschiedenen Adelshäusern Spannungen in Bezug auf den Thronkampf aufbauen, die über sämtliche Staffeln anhalten. Im Fokus der Serie steht nicht nur der erbitterte Krieg um die Macht, sondern ebenso politische und religiöse Vorgänge. Von „Game of Thrones“ gibt es 73 Episoden in acht Staffeln, wobei die letzte Episode am 19. Mai 2019 gezeigt wurde.

Game of Thrones – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Die Serie „Game of Thrones“ wurde in den Vereinigten Staaten von Amerika unter anderem unter der Leitung von David Benioff, D. B. Weiss, Alan Taylor, David Nutter und weiteren produziert. Die erste Episode wurde am 17. April 2011 auf dem Sender HBO ausgestrahlt, während die deutsche Erstausstrahlung am 2. November desselben Jahres auf TNT Serie stattfand. An der Serie sind die Produktionsunternehmen Television 360, Grok! Television, Generator Entertainment, Startling Television und Bighead Littlehead beteiligt gewesen. Aufgrund der weit über 40 Hauptdarsteller in „Game of Thrones“ exklusive Nebendarsteller können an dieser Stelle nicht alle abschließend erwähnt werden. Zu den Hauptcharakteren zählen unter anderem:

  • Peter Dinklage als Tyrion Lennister
  • Kit Harington als Jon Schnee
  • Sophie Turner als Sansa Stark
  • Maisie Williams als Arya Stark
  • Isaac Hempstead-Wright als Brandon Stark
  • Emilia Clarke als Daenerys Targaryen
  • Lena Headey und Nell Williams als Cersei Lennister
  • Nikolaj Coster-Waldau als Ser Jaime Lennister
  • Michelle Fairley als Catelyn „Cat“ Stark
  • Mark Addy als König Robert Baratheon

Die Dreharbeiten für „Game of Thrones“ begannen Mitte 2010, wobei zu Beginn vor allem in Belfast, Malta und Nordirland gearbeitet wurde. Im späteren Verlauf wurde unter anderem noch in Dubrovnik (Kroatien) und Osuna (Andalusien) gedreht. Für die adäquaten visuellen Effekte sorgten auszugsweise die Unternehmen Mackevision und Pixomondo.

Merchandising und Hype zur Serie „Game of Thrones“

Zu der Serie „Game of Thrones“ existieren unzählige Merchandise-Artikel. In Sachen Bekleidung können Fans primär in Schwarz gehaltene T-Shirts mit unterschiedlichen Wappen und bunten Slogans erwerben. Abgesehen davon gibt es viele stylische Tassen in dunklen und hellen Farben, die jeweils das Wappen des präferierten Hauses tragen. Hier gibt es stilistisch sowohl Produkte, die der mittelalterlichen Optik nachempfunden sind, als auch solche, die als modern durchgehen können. Besonders beliebt sind bei Fans von „Game of Thrones“ natürlich auch Deko-Waffen aller Art. In Shops können täuschend echt aussehende Schwerter und Äxte erworben werden, die im preislichen Bereich von 200 bis 500 Euro liegen. Günstiger ist eine Vielzahl von Schmuck – angefangen von Anhängern über Pins bis hin zu Ansteckern. Erhältlich sind additiv Kochbücher, Fußmatten, Poster und vieles mehr.

Runde Anhänger von Game of Thrones auf Holz.Von den unzähligen verfügbaren Merchandise-Artikeln von „Game of Thrones“ werden vor allem die vergleichsweise günstigen Anhänger oft gekauft.

Von der Casino Industrie wurde sogar ein eigener Game of Thrones Slot entwickelt. Der Automat zur Serie ist hochmodern, hat 15 verschiedene Symbole und verfügt über fünf Walzen mit drei Reihen. Bei diesem Slot, der stolze 243 Gewinnlinien besitzt, fungiert das Logo der Serie als Wild-Symbol. Mit mindestens drei eisernen Thronen kann der Spieler bis zu 18 Freispiele generieren, die dank der Multiplikatoren für hohe Gewinne sorgen können. Die Auszahlungsquote liegt beim GoT-Slot bei einem soliden Wert von 95%.

Handlung & Story zur Serie Game of Thrones

Im Folgenden wollen wir einen prägnanten Überblick über die Geschehnisse liefern, die in den Staffeln 1 bis 8 prägend waren. Hierzu führen wir zunächst die wichtigsten Häuser und die übrigen Charaktere ein.

Die Häuser

Zu den relevantesten gehören in „GoT“ die Häuser Targaryen, Lennister, Stark, Graufreud, Tyrell und Martell. Prägend sind das Haus Stark als eines der größten in Westeros und die Lennisters als Herrscher über Westlande.

Übrige Charaktere

Weitere wichtige Charaktere in „Game of Thrones“ sind die Nachtwache, die weißen Wanderer, die Dothraki und die Wildlinge. Die Dothraki sind ein Reitervolk, die Wildlinge Menschen und die weißen Wanderer menschenähnliche Wesen. Die Nachtwache schützt die Mauer zum Norden.

Staffel 1

In Staffel 1 von Game of Thrones zieht Eddard Stark nach Königsmund, um dort der neue Diener des Königs zu werden, nachdem der vorherige ermordet worden war. Hierdurch sollte vertuscht werden, dass die Königserben einer Inzest entstammen. Der König stirbt, Joffrey wird Thronnachfolger und Daenerys Targaryen heiratet in Essos Khal Drogo, den Dothraki-Fürsten.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Staffel 2

In der nächsten Staffel kämpfen Stannis und Renly Baratheon um den Thron. Der Norden ist seit Eddard Starks Ermordung unabhängig und zieht in den Krieg gegen die Lennisters. Jon Schnee ist Teil der Nachtwache, die die Mauer beschützt. Stannis Baratheon scheitert beim Versuch, Königsmund einzunehmen – sein Bruder Renly wird getötet.

Staffel 3

Margaery Tyrell heiratet Joffrey. Robb Stark unterliegt im Krieg und wird zusammen mit seiner Frau und Mutter getötet. Winterfell wird von den Boltons erobert, die Wildlinge erhalten Verstärkung von Jon Schnee. Daenerys befreit diverse Sklaven-Städte und erlangt Kontrolle über die Eunuchen-Söldner.

Staffel 4

Durch Gift stirbt Joffrey auf seiner Hochzeit, der Verdacht fällt auf Tyrion. Er ermordet seinen Vater und flieht mit Sansa aus Königsmund. Jon ist wieder Teil der Nachtwache während Arya den Weg nach Braavos auf sich nimmt. Nördlich von der Mauer sind Hodor und Bran Stark unterwegs. Daenerys befreit weitere Sklaven.

Staffel 5

Nun wird Tommen Baratheon zum König, während Ramsay Bolton Sansa heiratet. Daenerys verbündet sich mit Tyrion. Mit den „Spatzen“ tritt eine neue religiöse Bewegung auf den Plan, die Cersei durch die Stadt treibt. Jon Schnee versucht die Nachtwache mit den Wildlingen zusammenzubringen, wird jedoch Opfer eines Mordes.

Staffel 6

In Staffel 6 wird Bran Stark von den weißen Wanderern angegriffen, Jon Schnee muss dagegen von Melisandre wiederbelebt werden. Cersei sorgt für die Entfachung eines unterirdischen Seefeuers in Königsmund, bei dem die Tyrells und die Spatzen zu Tode kommen, und wird Königin. Daenerys macht sich zusammen mit den Graufreuds, den Dothraki, drei Drachen und den Unbefleckten auf den Weg nach Westeros.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

 

Staffel 7

Zunehmend wird Westeros durch die weißen Wanderer bedrängt, weshalb Jon Hilfe bei Daenerys suchen will. Es kommt heraus, dass Jon Schnee eigentlich Aegon Targaryen und damit der Erbe des Eisernen Throns ist. Daenerys und Jon vereinbaren einen Waffenstillstand mit Cersei und verbünden sich gegen die weißen Wanderer. Schließlich durchbricht der Nachtkönig die Mauer.

Staffel 8

Jon trifft Daenerys, die von Gnade nichts wissen will, und tötet sie. Drogon zerstört den Thron und flieht mit Danys Leiche. Bran wird neuer König, er bekommt Tyrion als neue Hand und der Norden wird ein unabhängiges Königreich. Jon wird auf die Mauer geschickt und Sansa wird Königin des Nordens. Jon trifft Tormund und seinen Schattenwolf Geist wieder.

Fazit & Kritiken zur Serie Game of Thrones

Die Serie „Game of Thrones“ bietet eine wahre Heerschar von Charakteren, doch wer von Anfang an dabei ist, kann sich über acht Jahre Spannung, Drama, erschütternde Kämpfe, bewegende Szenen, Überraschungen und eine kolossale Szenerie freuen, die es den Zuschauern leicht macht, in die mystische Welt abzutauchen. Die Serie präsentiert sich überaus facettenreich und bietet mit psychologischen sowie politischen Intrigen als Nebenschauplatz einen hohen Unterhaltungswert.

Allerdings muss, wie in vielen Kritiken beschrieben, in der finalen Staffel tatsächlich mitunter hektisch zusammengefügt werden, was zusammen gehört, da sich die Macher künftig anderen Dingen widmen wollen. Das ist schade, denn darunter leidet nicht nur die Evolution der Charaktere. Alles in allem ist „GoT“ allerdings zu Recht eine mit unzähligen Emmys prämierte Serie, die man einfach gesehen haben muss.

X