The Hills Have Eyes

Bei „The Hills Have Eyes“ handelt es sich um einen Horror-Thriller mit der Familie Carter, die nach San Diego wollen,n um dort die silberne Hochzeit von dem Familienoberhaupt Big Bob Carter zu feiern. Es sollte also eigentlich ein schöner Familienausflug werden, doch der Ausflug wird zu einem blutigen Horrortrip. Spätestens dann, als Big Bob es auf ein ehemaliges Atomwaffentestgelände abgesehen hat. Dieser Trip hat schlimme Folgen für die gesamte dortige Bevölkerung, die schon damals die Atomversuche überhaupt nicht gut vertragen hat. Nicht umsonst heißt der Film „der Hügel der blutigen Augen“.

Dauer: 104 Min.
FSK: ab 18 Jahren
Jahr:
Regie: Alexandre Aja
Produzenten: Peter Locke, Wes Craven
Hauptdarsteller: Robert Joy, Ted Levine, Kathleen Quinlan
Nebendarsteller: Emilie Ravin, Dan Byrd, Aaron Stanford, Robert Joy, Vinessa Shaw
Genres: Horror, Krimi
Studio: FOX
Sprachen: Deutsch

Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Der Film „The Hills Have Eyes“ (dt. Titel „Hügel der blutigen Augen“) erschien das erste Mal in Deutschland am 23.März 2006 und wurde vom Regisseur Alexandre Aja gedreht. Das Produktionsland war die USA und insgesamt geht der Film 107 Minuten. Da es an fast allen Stellen brutal zugeht, ist der Film erst ab 18 Jahren freigegeben. Das Drehbuch wurde von Alexandre Aja gemeinsam mit Grégory Levasseur und Wes Craven geschrieben. Peter Locke und Wes Craven waren für die Produktion zuständig, während für die musikalische Untermalung Tomandandy gesorgt hat. Die Kamera und der Schnitt wurden dagegen von Maxime Alexandre und von Baxter übernommen.

Die Besetzung des Films war groß und aufwändig. Die sechs Hauptcharaktere sind Doug Bukowski (Aaron Stanford), Ethel Carter (Kathleen Quinlan), Lynn Bukowski (Vinessa Shaw), Brenda Carter (Emilie de Ravin), Bobby Carter (Dan Byrd) und Bob Carter (Ted Levine). Catherine Bukowski wurde von Maisie Camilleri Preziosi gespielt, Tankwart Jeb von Tom Bower, Lizard von Robert Joy, Papa Jupiter von Billy Drago und Pluto von Michael Bailey Smith. Weitere Nebenrollen wurden an Laura Ortiz als Ruby, Desmond Askew als Big Brain, Ezra Buzzington als Google und Gregory Nicotero als Cyst vergeben. Des Weiteren wurde Big Mama von Ivana Turchetto, Venus von Judith Jane Ballette und Mercury von Adam Perrell gespielt.

Der Film war sogar so erfolgreich, dass im Anschluss ein zweiter Teil gedreht wurde. Die Regie in „The Hills Have Eyes 2“ wurde hier jedoch von Martin Weisz übernommen.

Handlung & Story vom Film „The Hills Have Eyes“

Der Film „The Hills Have Eyes“ startet mir einer Kurzsequenz, in der Wissenschaftler in einer Wüste in Schutzanzügen sichtbar gemacht werden. Dieser werde von Pluto, einem Mutanten, brutal mit einer Spitzhacke ermordet. Kurz danach reisen Bob und Ethel Carter nach San Diego und müssen die Wüste durchstreifen. Sie sind mit einem Wohnwagen unterwegs, da sie noch von ihren Kindern Lynn, Bobby und Brenda begleitet werden. Des Weiteren sind auch Lyons Ehemann, die Tochter von Lynn und Doug, zwei Deutsche Schäferhunde mit den Namen Beauty und Biest, sowie Catherine und Doug dabei. Bei einer Tankstelle erhält die Familie den Ratschlag, eine Abkürzung zu nehmen. Bob befolgt den Ratschlag.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Leider hat die Familie das Pech, dass die Reifen von einem gespannten Nagelband zerschlitzt werden. Aus diesem Grund können sie nicht weiterfahren. In dieser Region gibt es auch kein Handsignal, woraufhin Bob und Doug entschieden, nach Hilfe zu schauen. Während Bob zur Tankstelle zurückgeht, läuft Doug in die andere Richtung und entdeckt dabei einen Atomkrater voller alter Autos.

In der Zwischenzeit rennt Beute durch die Wüste, um einer Spur zu folgen und findet Bobby, der von irgendwem aufgeschlitzt wurde. Dieser läuft panisch zum Wohnwagen, stürzt aber in eine Felsspalte. Dort beschützt ihn Ruby, eine Mutation, die den Jungen vor Goggle beschützt, der ebenfalls ein Mutant ist. Nach Sonnenuntergang bringt Brenda Bobby zum Wohnwagen zurück. Doug ist mittlerweile auch eingetroffen.

Als Bob die Tankstelle erreicht, sucht er den Tankwart und entdeckt aber nur ein Büro voller Wertgegenstände und Zeitungsartikel. Er erfährt jetzt, dass dieser Teil der Wüste ein Atomwaffentestgelände in den 50er Jahren war. Viele Bergleute leben angeblich dort und sind aufgrund der Atombomben körperlich entstellt. Aufgrund von Rache wollen diese Mutanten nun andere Menschen töten, die dem Gebiet näherkommen. Deshalb beschlossen sie, mit dem Tankwart einen Pakt zu schließen, damit dieser immer wieder Urlaubern den falschen Weg zeigen sollte. Als Gegenleistung darf dieser seine Tankstelle behalten. Jetzt realisiert Bob, dass seine Familie in der Falle steckt und will sofort die Tankstelle verlassen. Draußen sieht er, wie der Tankwart mit einer Schrotflinte Selbstmord begeht. Als er mit dessen Auto fliehen möchte, wird er von dem Mutanten Jupiter bewusstlos geschlagen, der die ganze Zeit auf der Rückbank gesessen hat.

Bob wird dann an einen Baum gefesselt und in Brand gesteckt, um als Ablenkungsmanöver zu diesen. Lynn, Doug, Ethel und Bobby rennen dann mit einem Feuerlöscher zum Baum. Lazard und Pluto schaffen es währenddessen sich im Wohnwagen zu verstecken und dort Brenda zu vergewaltigen. Lynn und Ethel finden schließlich Brenda, die dann von Lazard erschossen werden. Doug und Bobby wird nun klar, dass sich die Mutanten im Wohnwagen befinden und laufen dorthin zurück. Pluto und Liza ergreifen die Lucht und entführen dabei sogar Lynns Baby mit dem Namen Catherine. Goggle wird daraufhin von Beast, dem Schäferhund, zu Tode gebissen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Doug will Rache, nimmt seinen Hund Beats mit, sowie einen Baseballschläger und will Catherine retten. Dazu muss er zuerst die Minen überqueren, um ein verlassenes Dorf zu erreichen. Catherine ist in einer der Holzhäuser. Dort wird Doug von der Mutanten Big Mama niedergeschlagen und in eine Gefriertruhe gelegen. Er schafft es jedoch, sich wieder zu befreien. Der Mutant Big Brain erzählt ihm daraufhin die Geschichte von den Mutanten und es kommt zu einem Kampf zwischen Pluto und Doug. Am Ende schafft es Doug mit seinem Hund Big Brain, Pluto und Cyst zu töten.

Die Mutantin Ruby rettet Catherine vor Lizard. Ruby rennt vor Lazard weg, der jedoch von Doug erledigt wird. Ruby gibt Catherine Doug zurück und stürzt sich selbst in den Tod. Bobby und Brenda haben währenddessen aus ihrem Wohnwagen eine Gas-Falle gebaut, um dort Jupiter zu töten. Weil Jupiter nicht sofort stirbt, tötet Brenda diesen mit einer Spitzhacke, da die Explosion diesen nicht sofort getötet hat.

Am Ende ist die Familie trotz mehrerer Verluste vereint und es wird im Film gezeigt, wie die Familie Carter von den Hügeln aus beobachtet werden.

Fazit & Kritiken zum Film „The Hills Have Eyes“

Der Film ist nicht ohne Grund ab 18, da die Brutalitäten nahezu abstoßend sind und man ständig unter psychischem Stress steht. Alexandre Aja hat gute Arbeit geleistet und zeigt das amerikanische Familien-Idyll in Form eines verstörenden Horrorstücks. Der Film war ein absoluter Erfolg und setzt neue interessante Akzente.

Zartbesaitete sollten den Film nicht anschauen, wer jedoch auf Horror steht, wird mit „The Hills Have Eyes“ absolut glücklich werden. Es handelt sich hier um einen Remake, der zum ersten Mal besser als das Original ist.

X