Walking on Sunshine

Walking on Sunshine“ ist ein britischer Musicalfilm aus dem Jahr 2014, der von den talentierten Regisseuren Max Giwa und Dania Pasquini inszeniert wurde. Die Handlung der Liebesgeschichte spielt in der malerischen Kulisse Süditaliens und vereint Musik, Liebe und Freundschaft zu einer mitreißenden Geschichte.

Dauer: 93 Min.
Jahr:
Regie: Dania Pasquini, Max Giwa
Produzenten: James Richardson, Caroline Levy
Hauptdarsteller: Annabel Scholey, Hannah Arterton, Giulio Berruti
Nebendarsteller: Greg Wise, Allan Niblo
Genres: Musik & Tanz, Romantik
Studio: Vertigo Films
Sprachen: Deutsch, Englisch

Die Hauptdarstellerinnen Hannah Arterton und Annabel Scholey verkörpern zwei Schwestern, die sich in denselben Mann verlieben. Dabei sorgt ein unerwartetes Wiedersehen für Turbulenzen und emotionale Verwicklungen. Der Film besticht durch mitreißende Choreografien, eingängige Lieder und ein stimmiges Drehbuch, sodass er bei Liebhabern des Genres auf große Begeisterung stößt.

Besetzung / Schauspieler, Regie und Drehorte

Hinter der Regie von „Walking on Sunshine“ stehen Max Giwa und Dania Pasquini, die zuvor gemeinsam an erfolgreichen Tanzfilmen wie „StreetDance“ gearbeitet haben. Für das Drehbuch zeichnen Joshua St Johnston und Greg Wise verantwortlich. Die Kombination aus süditalienischem Flair und mitreißenden Musical-Elementen schafft eine einzigartige Atmosphäre.

Die Musik im Film stammt von Anne Dudley, einer renommierten Komponistin und Grammy-Preisträgerin. Sie arrangierte und adaptierte bekannte Hits der 80er Jahre, die perfekt zur Handlung passen und die Stimmung des Films unterstreichen. Mit Songs wie „If I Could Turn Back Time“ und „Wake Me Up Before You Go-Go“ begeistert der Soundtrack sowohl Fans der 80er als auch Musical-Liebhaber.

Die Besetzung von „Walking on Sunshine“ besteht aus talentierten Schauspielern wie Hannah Arterton, Annabel Scholey, Giulio Berruti und Greg Wise. Diese Darsteller bilden das Herzstück des Films und sorgen für ein authentisches, emotionales Erlebnis. Gedreht wurde der Film vor Ort in der malerischen Region Apulien in Süditalien, deren atemberaubende Landschaft und bezaubernde Ortschaften den perfekten Rahmen für diese romantische Komödie bieten.

Inhalt und Handlung vom Film „Walking on Sunshine“

Walking on Sunshine“ beginnt mit einer Rückblende, wo Taylor mit ihren Freund Raf am Meer steht. Raf möchte, dass Taylor in Italien bei ihm bleibt, aber Taylor möchte lieber auf die Universität gehen. Drei Jahre später macht Taylor Urlaub in der süditalienischen Region Apulien Urlaub, da ihre Schwester Maddie,welche sich frisch von ihren Freund Doug getrennt hat, beschlossen hat, ihren Sommerflirt zu heiraten. Taylor begegnet am Strand Raf, welcher sie gerade begrüßen will, als Maddie zu ihm rennt, um ihn zu küssen. Taylor ist schockiert darüber, dass Raf Maddies Verlobter ist. Sie tut aber so, als ob sie ihn nicht kennt, um Maddie nicht zu beunruhigen.

Später beim Abendessen, hält Raf eine Rede über Maddie,die Taylor zu Tränen bringt. Raf will Maddie vor der Beziehung von vor drei Jahren erzählen, aber Taylor weigert es,um Maddie zu beschützen. Am nächsten Tag werden Raf und Taylor von Maddie geschickt, um ihre Kleidung und die Ringe zu sortieren. Als Raf und Taylor jedoch in ihren Hochzeitsoutfits aus den Umkleidekabinen treten, wird angedeutet, dass sie immer noch Gefühle füreinander haben.

Währendessen taucht Doug bei Maddie auf und erzählt ihr, dass er einen Fehler gemacht hat, indem er mit ihr Schluss gemacht hat und sie zurück will. Sie lehnt ab, aber Doug versucht sie zu überreden. Er folgt Maddie zurück zu ihrem Haus, wo sie zustimmt, mit ihm vor ihrer Junggesellinnenabschiedsfeier als „endgültiger Abschied“ zu Abend zu essen.

Hochzeitsvorbereitungen

Raf und Taylor kehren von den Hochzeitsvorbereitungen zurück und Maddie fragt, ob Taylor ein Plus haben möchte, und deutet auf ihren früheren Freund von vor drei Jahren hin. Taylor lehnt ab und erfährt dann von Dougs und Maddies Abendessen, nachdem Doug Maddie rosa Rosen mit einer Nachricht geschickt hat, in der er sagt, dass er nicht darauf warten kann, worauf ein Streit folgt. Die anderen brechen die Auseinandersetzung mit Taylor zum Tomatenfest ab. Maddie wird zurückgelassen, um sich für ihre Junggesellinnenabschieds-Nacht verwöhnen zu lassen.

Maddies Junggesellenabschiedsgäste, angeführt von Elena und Lil, überraschen sie. Taylor ist gezwungen zu enthüllen, dass Raf ihre alte Liebe aus ihren vergangenen Ferien in Apulien war, lügt aber und sagt, dass sie keine Gefühle für ihn hat. Raf ist verletzt, sagt aber dasselbe, um seine Beziehung zu Maddie stark zu halten. Die Mädchen und Jungs gehen verkleidet in die Junggesellinnenabschiede. Taylor verlässt den Nachtclub, den die Mädchen besuchen und erkennt, dass sie Raf immer noch liebt und entscheidet, dass sie nicht bleiben kann, falls sie Maddie und Rafs Beziehung zerstört. Sie geht mit einem Taxi zum Flughafen und wirft ein Bild von ihr und Raf aus dem Taxifenster.

Gefühle

Während Taylor geht, geht Maddie zurück in ihr Schlafzimmer, wo Doug wartet. Er sagt, er will nichts von ihr, aber er will seinen Segen geben. Sie gibt vor, dass sie Sex mit ihm haben wird, stattdessen schiebt sie ihn in den Pool. Alles wird still und Maddie geht, um zu sehen, ob es ihm gut geht. Doug ist auf einem Knie mit einem Verlobungsring, was Maddie verwirrt.

Am Morgen danach findet Lil Taylor am Flughafen und gibt ihr den Ratschlag, dass sie ihre Gefühle für Raf vergessen muss, da ihre Beziehung mit Maddie wichtiger ist. Taylor stimmt zu und das Paar steigt in ein Taxi, um zur Hochzeit zu fahren, nachdem Lil bemerkt, dass sie zu spät kommen. Taylor wechselt das Taxi. Maddie wacht auch zu spät auf und umarmt ein Bild von Raf, was bedeutet, dass sie, das mit Doug beendet hat. Raf ist an einem Baum neben einem Nonnenkloster angeklebt. Alle versammeln sich in der Kirche, während Maddie und Taylor sich versöhnen und reingehen.

Am Altar fragt der Priester, ob irgendjemand sich der Ehe von Raf und Maddie widersetzt, worauf Doug aufsteht, aber Maddie sagt ihm, dass er sich setzen soll. Maddie überrascht dann alle und erzählt Raf, dass sie in die Liebe selbst verliebt ist, anstatt in ihn und dass er etwas besseres verdient. Raf verlässt die Kirche, aber Taylor verfolgt ihn, um sich zu entschuldigen.Taylor erzählt Raf, dass sie ihn liebt und die beiden küssen sich .

Filmkritik und Rezension von „Walking on Sunshine“

Walking on Sunshine“ ist ein beschwingter Musicalfilm, der die Zuschauer mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt nimmt. Die Regisseure Max Giwa und Dania Pasquini beweisen erneut ihr Gespür für mitreißende Geschichten und beeindruckende Tanzszenen. Die Kulisse Süditaliens trägt zur bezaubernden Atmosphäre des Films bei und zieht das Publikum in seinen Bann.

Die Darsteller, angeführt von Hannah Arterton und Annabel Scholey, überzeugen durch ihre schauspielerische Leistung und ihre gesanglichen Fähigkeiten. Besonders hervorzuheben ist die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellerinnen, die die Geschwisterliebe und Rivalität glaubhaft darstellen. Die Musik, bestehend aus bekannten Hits der 80er Jahre, sorgt für einen eingängigen Soundtrack, der zum Mitsingen und Tanzen einlädt.

Trotz seiner Stärken weist „Walking on Sunshine“ auch einige Schwächen auf. So wirkt die Handlung stellenweise vorhersehbar und klischeehaft. Dennoch überwiegt das positive Gesamtbild des Films, das durch mitreißende Choreografien, charmante Darsteller und eine bezaubernde Kulisse geprägt ist. Für Liebhaber von Musical- und Musik Filme, sowie romantischen Komödien ist „Walking on Sunshine“ definitiv ein unterhaltsamer Film, der für gute Laune sorgt.

X