Hammer of Gods » Der Wikinger Spaß im Spielcasino

Wenn Götter und ein Hammer zusammenkommen, dann befindet man sich aller Wahrscheinlichkeit nach in der nordischen Mythologie. Das ist auch bei Hammer of Gods der Fall. Dieser Spielautomat bringt Thor, Odin und Co. auf die Bildfläche eines Casinos und noch dazu mit guten Gewinnchancen verbunden.

Hammer of Gods - der beliebte Wikinger Spielautomat von Peter & Sons

Von Peter & Sons stammt das Spiel, das einen einfachen Spieleinstieg ermöglicht, aber trotzdem einiges auf dem Kasten hat. Freispiele sind besonders erstrebenswert, denn die sind zusätzlich mit Multiplikatoren ausgestattet. Im besten Fall kann in Hammer of Gods sogar ein Gewinn mit Faktor 51.000 im Casino online erreicht werden. Es lohnt sich also mal reinzuschauen, selbst das kostenlos spielen mit Spielgeld macht eine Menge Spaß.

Hammer of Gods – Darum geht es im beliebten Online Slot

In den Bergen Durmirs haben es sich die Götter gemütlich gemacht. Doch alsbald droht es Krieg zu geben, in dem es auch um viel Gold geht. Natürlich können auch Spieler an dieses Gold kommen, was unterm Strich gar nicht so schwer ist.

Die Hammer of Gods Symbole

Zentral für jeden Spielautomaten sind die Symbole, ohne die einfach gar nichts passieren würde. Die Symbole sind mit Multiplikatoren ausgestattet, die eben zusammen mit dem Einsatz zum Gewinn führen können. Erst einmal fängt es relativ harmlos mit der 9 und der 10 an, danach folgen J, Q, K und das A. Diese Symbole lassen sich häufig in solchen Spielen finden und sind hier in toller Runenschrift dargestellt. Es sind aber die Bildsymbole, die eher zu hohen Gewinnen und auch besonderen Funktionen führen.

Die Hammer of Gods Symbole

Bei den Bildsymbolen gibt es unterschiedliche Götter, zu denen auch Thor und Odin gehören. Außerdem auch eine wertvolle goldene Münze. Diese Münze erweist sich noch als nützlich, da sie nämlich bei dreifacher Erscheinung 15 Freispiele auslösen kann.

Spielautomaten Symbole 2

Dazu gibt es auch weitere Multiplikatoren, die zu einem maximalen Gewinn führen können. Außerdem gibt es auch den Hammer, der als Wild nicht nur andere Symbole ersetzen, sondern auch Re-Spins auslösen kann. Den Hammer gibt es in zweifacher Ausführung.

Gewinnlinien und Gameplay

Gewinnlinien und GameplayUm überhaupt an Gewinne zu kommen, müssen die Symbole gemischt und neu angeordnet werden. Dabei gibt es in Hammer of Gods keine Gewinnlinien, sondern nur Gewinnwege, die aber ähnlich funktionieren. Von links nach rechts müssen dieselben Symbole mehrfach erscheinen und können so Gewinne ermöglichen.
 
Wie hoch der Gewinn ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen, wie viele gleiche Symbole erscheinen, aber auch vom Symbol selbst. Außerdem auch vom gespielten Einsatz. Insgesamt gibt es 729 Gewinnwege, somit immer gute Chancen, dass Geld auf das Konto kommt.

Jackpot bei Hammer of Gods

Wer im Online Casino spielt, der hat es sicherlich auch auf einen Jackpot abgesehen. Damit ist der Höchstgewinn gemeint, der sich auch mit der Zeit erhöhen kann. Über einen Jackpot verfügt Hammer of Gods nicht, aber sehr wohl gibt es sehr hohe Gewinnchancen. Die werden im Grunde während der Freispiele möglich, da es dann auch zusätzliche Multiplikatoren gibt. Der Faktor x51.000 lässt sich schon sehen, womit eben auch hier wirklich ein ganz hoher Gewinn möglich ist. Nur sollte dafür eben auch entsprechend ein hoher Einsatz gespielt werden, damit der Faktor optimal ausgenutzt werden kann.

Hammer of Gods Freispiele

Auch in Hammer of Gods ist es so, dass die Gratisrunden das sind, was jeder Spieler anstrebt. Mit dem entsprechenden Münzsymbol können 15 Freispiele beim Automatenspiel ausgelöst werden.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Zusätzlich zu den kostenlosen Freispielen gibt es einen weiteren vierfachen Multiplikator, sodass damit recht hohe Gewinne möglich werden.
 
Eigene Einsätze sind während der Freispiele nicht notwendig bzw. werden nicht vom Konto abgezogen. Toll ist, dass es während der Gratisdrehs möglich ist, noch weitere kostenlose Freispiele auszulösen. Sollte ein Re-Spin ausgelöst werden, wird dafür keine freie Runde der Automaten-Freispiele genutzt.

Das Risikospiel

Von einem Risikospiel ist die Rede, wenn das Automatenspiel die Option bietet, einen gemachten Gewinn unmittelbar noch einmal einzusetzen. Dann wird meist auf eine Kartenfarbe Rot oder Schwarz gesetzt und wenn man richtig liegt, verdoppelt sich der Gewinn. In Hammer of Gods gibt es allerdings kein Risikospiel. Wenn ein Gewinn gemacht wird, dann steigt dadurch einfach unmittelbar das Guthaben.

Hammer of Gods kostenlos spielen

Das Spiel mit den Göttern kann gefährlich sein, sich aber eben auch lohnen. Das zeigt dieser Slot auf jeden Fall. Wer noch nicht überzeugt ist und sich die Sache mal lieber aus der Nähe anschauen möchte, der kann einfach mal Hammer of Gods kostenlos ausprobieren. Das ist in verschiedenen Spielcasinos möglich. Alle Funktionen sind vorhanden, sodass nach Lust und Laune gespielt werden kann. Zwar sind keine echten Gewinne möglich, dafür aber gibt es auch absolut kein Risiko. Sobald man sich sicher und vertraut fühlt, kann man dann in den Echtgeldmodus wechseln.

Die besten 5 Götter und Wikinger Filme

Die nordischen Götter haben schon viele Autoren und Regisseure inspiriert. Wer nicht genug davon bekommen kann, der sollte sich mal diese Filme anschauen, die zu den besten gehören, was Götter und Wikinger Streifen angeht.

Hammer of Gods

Der Film „Hammer of Gods“ erschien 2013, also bereits fast ein Jahrzehnt früher wie die Slot Umsetzung im Casino, und wurde von Farren Blackburn umgesetzt. In den Hauptrollen dieser britischen Produktion sind Charlie Bewley, Clive Standen und James Cosmo zu sehen. Es geht um zwei Brüder, die einander finden müssen, um eine gegnerische Armee zu besiegen.

Auch wenn die Kritiker nicht gerade begeistert von dem Film gewesen sind, kommen Actionfans voll auf ihre Kosten. Insofern ist das sicher kein Familienfilm, aber er gibt tolle Einblicke in die idealisierte Welt der Wikinger, die in einer rauen Zeit gelebt haben.

Der 13te Krieger

Auf einer Romanvorlage von Michael Crichton basiert der Film „Der 13te Krieger„, der 1999 herauskam und Antonio Banderas als Ahmad Ibn Fadlan zeigt. Für Banderas geht es in den hohen Norden, wo er auf eine Gruppe von Wikingern trifft, mit denen er zusammen reist. Der Anführer der Gruppe ist niemand geringeres als Beowulf.

Dreizehn Krieger stellen sich bald einer dunklen Gefahr, die zunächst auch mysteriös bleibt und kaum auszumachen ist. Der Film punktet mit einem tollen Aufgebot von guten Schauspielern, großartigen Schauwerten und einer einzigartig guten Musik von Altmeister Jerry Goldsmith. Hier kommt definitiv Wikinger-Gefühl auf.

Thor

Das Marvel Superhelden Universum hat die Kinos im Sturm erobert. Ganz großen Anteil hatte daran auch Thor, der von Chris Hemsworth gespielt erstmals 2011 die große Leinwand betrat. Regie führte dabei niemand geringeres als Kenneth Branagh, der noch weitere Stars wie Natalie Portman, Anthony Hopkins, Tom Hiddleston und Stellan Skarsgard vor der Kamera versammeln konnte.

Es geht um Thor, der in Asgard lebt und von seinem Vater Odin seiner Kräfte beraubt und verbannt wird. Thor muss sich als würdig erweisen, will er wieder zurück nach Asgard. Dabei stellt sich ihm sein Bruder Loki in den Weg. Thor erhält dabei hilfe auf der Erde. Toller Film, der auch schon einige Fortsetzungen nach sich zog.

Northmen – A Viking Saga

Der Titel des Films verrät es ja bereits, dass es sich um einen Film dreht, in dem Wikinger eine Rolle spielen. „Northmen – A Viking Saga“ ist eine Co-Produktion der Länder Südafrika, Schweiz und Deutschland und erschien 2014. Claudio Fäh führte Regie. Im Aufgebot der Schauspieler sind unter anderem Ed Skrein, James Norton und auch Ken Duken zu finden.

Es geht um eine Gruppe von Wikingern, die an der schottischen Küste landen und somit inmitten von Feindesland. Sie müssen sich mehrfach den Gegnern erwehren, um am Ende wieder in ihre Heimat zurückkehren zu können. Der Film lief auf mehreren Festivals und spricht vor allem Fans von guter Action an.

Kampf der Titanen

Hier geht es zwar nicht um Wikinger, dafür aber auf jeden Fall um Götter. Und die bekommen in „Kampf der Titanen“ ordentliche Probleme, da sich die Titanen mit ihnen anlegen. 2010 erschien der Film, der allerdings ein Remake des Klassikers von 1981 ist. Hier legen sich außerdem auch die Menschen mit den Göttern an.

Zentrale Figur der Handlung ist Perseus, der von Sam Worthington gespielt wurde. An Stars mangelt es wirklich nicht, unter anderem sind Ralph Fiennes, Liam Neeson, Mads Mikkelsen und Luke Evans vor der Kamera zu sehen. Bildgewaltiger Film, der in die antike Welt der griechischen Mythologie spielt und auch eine Fortsetzung nach sich zog.

Fazit zum Slot-Review von „Hammer of Gods“

Götterwelten sind immer ein dankbares Thema, dem sich Entwickler von Spielautomaten annehmen. In diesem Fall Peter and Sons, die den Automaten Hammer of Gods entwickelt haben. Sehr viele Gewinnwege, Freispiele und auch ein starkes Wild-Symbol sind hier zu finden und ermöglichen den Spielern großartige Gewinne. Punkten kann der Slot definitiv auch mit der Gestaltung, die nicht nur grafisch überzeugt, sondern auch mit der Klangkulisse. Das Spiel kann auch kostenlos getestet werden.

X