Reisetipp: Urlaub im Manihiki Atoll, auf der Insel der Perlen

Die Welt ist groß und es gibt unzählige Orte, zu denen sich eine Reise lohnt. Wer Urlaub machen möchte, dem stehen schier unendlich viele Möglichkeiten zur Verfügung. Klassisch ist dabei der Wunsch nach Sonne, Strand und Meer, wobei es hier natürlich ebenfalls so viele Optionen gibt, dass man wohl kaum alle in einem Leben bereisen wird. Ein echter Geheimtipp ist diesbezüglich auf jeden Fall das „Manihiki Atoll„, das zu den Cookinseln gehört. Dort gibt es Ruhe, tolle Strände, das weite blaue Meer und vor allem lange Flüge. Entsprechend der Lage im südlichen Pazifik sind Reisen zum Manihiki Atoll nicht so einfach, aber lohnen können sie sich natürlich auf jeden Fall. Zuletzt gab es zudem auch eine spannende DXPEdition von Amateurfunkern, die vor Ort Funkverbindungen aufbauen wollten. Mehr zu diesem faszinierenden Reisetipp gibt es in diesem Artikel zu lesen.

Wo liegt das Manihiki Atoll?

Wenn man sich fragt, wo die Kette von Manihiki Inseln zu finden ist, dann an einem sehr weit entfernten Ort. Wer nicht gerne fliegt, dürfte also mit den Balearen oder Kanarischen Inseln besser bedient sein. Wer hingegen das Abenteuer nicht scheut, kann den Flug über den Pazifik antreten. Über 3.000 Kilometer liegt das Atoll von Hawaii entfernt, also nicht mal eben so um die Ecke. Über 3.600 Kilometer sind es sogar bis Neuseeland. Und wenn es um die Hauptstadt geht, da Manihiki zu den Cookinseln gehört, dann darf man sich immer noch auf über 1.200 Kilometer freuen. Das Manihiki Atoll liegt also inmitten des großen pazifischen Meeres.

Auch wenn es so weit entfernt liegt, gehört das Atoll zu den Cookinseln, die vom Namen her ein ganzes Stück bekannter sind. Manihiki trägt den Beinamen “Insel der Perlen”, was natürlich ebenfalls die Lust auf Urlaub antreiben dürfte. Das nächste Atoll ist Rakathanga, das zumindest nur 44 Kilometer entfernt liegt. Die Insel scheint ungefähr seit dem 16. Jahrhundert bewohnt zu sein. Aus europäischer Sicht ist das Atoll allerdings erst seit dem 19. Jahrhundert bekannt und wurde ursprünglich Humphrey Island genannt. Zunächst formulierten die USA Ansprüche darauf, seit 1980 gehört das Atoll zu Neuseeland.

Urlaub im Manihiki Atoll machen

Zunächst ist wichtig zu wissen, dass man nicht zu jedem beliebigen Zeitpunkt Urlaub auf dem Manihiki Atoll machen kann. Das liegt daran, dass einfach nicht permanent dorthin geflogen wird. Man kann in der Regel alle zwei Wochen von Rarotongo aus dorthin kommen. Und selbst dieser Flug dauert noch knapp vier Stunden. Letztendlich ist das also nicht irgendein Reiseziel. Wer einfach nur am Pool lungern möchte, mit Sonnenstrahlen auf dem Kopf und dem Schirmchendrink in der Hand, der kann natürlich auch andere Urlaubsziele finden. Eine Reise zum Manihiki Atoll ist ungefähr das, was heute noch einem kleinen Abenteuer gleichkommen kann.

Südsee UrlaubEs kann sich aber definitiv lohnen, hier herzukommen. Unter anderem gilt die Inselkette als eine der schönsten Tauchgebiete überhaupt. Außerdem gibt es hier auch wunderschöne schwarze Perlen. Die entsprechenden Perlenfarmen können auch vor Ort besucht werden. Die Insel bietet natürlich kein ausgedehntes Nachtleben mit unzähligen Tanzmöglichkeiten und sonstigen Dingen. Aber wer es gemütlich haben möchte, gerne ins Wasser geht, die Schönheit der tropischen Naturinsel genießen kann, der ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Tradition spielt auf Manihiki eine ganz große Rolle. Wichtig ist es durchaus auch, gutes Schuhwerk – am besten Wasserschuhe, keine Barfußschuhe – mitzunehmen, da manche Ecken sehr zerklüftet sind und so besser erkundet werden können.

DXpedition zum Manihiki Atoll

Vor kurzem kam das Manihiki Atoll auch deshalb in die Nachrichten, weil sich eine internationale Gruppe auf eine DXpedition aufgemacht hat. Die entsprechenden Informationen dazu gibt es auch auf der Webseite manihiki2012.de nachzulesen. Genau genommen handelt es sich hier um eine Gruppe von Funkamateuren, deren Lieblingsbeschäftigung sie eben direkt zum Atoll geführt hat.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Unter DXpeditionen versteht man Reisen in Gebiete, die grundsätzlich vom Funk eher abgeschnitten sind. Auf diesen Expeditionen werden dann Funkstellen eingerichtet, sodass fortan auch Funkverbindungen in diese Gebiete möglich sind. Zwar heißt eine solche Reise nicht, dass der Funk auch dauerhaft aufgebaut sein wird, aber es ist meist ein Anfang und für die Reisenden natürlich ein tolles Erlebnis.

Fazit zum Urlaub im „Manihiki Atoll“

Wer es mal exotischer haben möchte und keine Lust auf den typischen Pauschalurlaub hat, der sollte vielleicht mal einen Blick in den Pazifischen Ozean werfen. Hawaii ist natürlich ohnehin ein beliebtes Ziel, aber die Cookinseln können durchaus mithalten. Dazu gehört auch das Manihiki Atoll, das ziemlich weit von den meisten Ufern entfernt liegt und entsprechend lange dauert auch die Reise dorthin. Aber es kann sich lohnen. Das Atoll ist wirklich einzigartig, das Wetter atemberaubend und das Meer hellblau. Vor Ort kann lecker gespeist werden, noch dazu gibt es schöne traditionelle Hütten und Kunstwerke zu bestaunen. Insofern also ein wirklicher Geheimtipp, immerhin heißt das Atoll auch die “Insel der Perlen”.

X