Historienfilme: Im Geschichtsfilm in die Vergangenheit reisen

Historienfilme und GeschichtsfilmeHistorienfilmeWenn sie gerne Historienfilme schauen, die sie in die Vergangenheit der Geschichte eintauchen lassen, dann dürfte das Genre des Historienfilm genau das Richtige für sie sein. Für manche mag der Titel der Historien Filme vielleicht etwas abschreckend sein, da es nach einer Geschichtsstunde klingt, doch weit gefehlt. Im weitesten Sinne ist mit Historienfilme gemeint, dass die Geschichtsfilme eben in der Vergangenheit spielen und diese auch möglichst gelungen darstellen. In den Filmen geht es also um die Ausstattungen, die den Zuschauer tatsächlich in die dargestellte Zeit zieht. Aber auch um Geschichten, die eben so zu dieser Zeit gespielt haben könnten. Darüber hinaus kann es aber ganz verschiedene Ausformungen des Historienfilm geben. Mal geht es ins Mittelalter und in die Kreuzzüge, mal auf die Schlachtfelder des antiken Roms und manchmal einfach nur ins 19. Jahrhundert und zu den dortigen Konflikten. Der Blick in diesen Filmen auf die Vergangenheit kann häufig auch viel über unsere Gegenwart aussagen.

Habermann: Im Krieg stirbt die Unschuld zuerst

Habermann

"Habermann" ist ein Historienfilm, der die komplexe Geschichte des Sudetenlands während des Zweiten Weltkriegs beleuchtet. Im Mittelpunkt steht August Habermann, ein deutschstämmiger Mühlenbesitzer, der friedliche Beziehungen zwischen Sudetendeutschen und Tschechen anstrebt. Nach der Annexion durch Deutschland eskalieren die Spannungen, und die brutale Besatzung durch die Nazis führt zu schmerzhaften Entscheidungen. Der Film zeigt die schwierigen moralischen und ethischen Dilemmas, mit denen Habermann konfrontiert ist, und bietet dabei eine eindringliche Darstellung dieser historischen Epoche.

Die Drei Musketiere: D’Artagnan

Die drei Musketiere – D’Artagnan

"Die drei Musketiere – D’Artagnan" erzählt die Geschichte von Charles D’Artagnan, einem jungen Gascogner, der nach Paris reist, um den Musketieren beizutreten. Auf seinem Weg wird er in einen gefährlichen Überfall verwickelt und überlebt knapp. In Paris angekommen, trifft er auf die Musketiere Athos, Porthos und Aramis. Gemeinsam stellen sie sich Intrigen und politischen Verschwörungen, die Frankreich im 17. Jahrhundert bedrohen. Die Handlung konzentriert sich auf die Herausforderungen und Abenteuer der Musketiere, während sie ihre Loyalität und Freundschaft unter Beweis stellen.

Die jungs im boot

The Boys in the Boat

Im Film "The Boys in the Boat" von 2023, inszeniert von George Clooney, wird die Geschichte von Joe Rantz und seinem Ruderteam an der University of Washington erzählt. Joe, ein mittelloser Student, findet durch das Rudern einen Weg, seine schwierige Lebenssituation zu verbessern. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen trainiert er hart, um sich für die Olympischen Spiele 1936 zu qualifizieren.

Gladiator [dt./OV]

Gladiator

"Gladiator" aus dem Jahr 2000 unter der Regie von Ridley Scott zeigt das Leben des römischen Feldherrn Maximus Decimus Meridius. Nach einer siegreichen Schlacht gegen die Germanen wird er Opfer einer Intrige des Kaisersohnes Commodus. Maximus' Familie wird ermordet, und er wird als Sklave nach Afrika verschleppt. Dort steigt er in der Gladiatorenschule von Antonius Proximo zum gefeierten Kämpfer auf. Unter dem Namen "Der Spanier" gewinnt er die Gunst des Publikums und plant seine Rache an Commodus.

Sophie Scholl - Die letzten Tage

Sophie Scholl – Die letzten Tage

"Sophie Scholl - Die letzten Tage" erzählt die packende Geschichte der letzten Tage der jungen Widerstandskämpferin Sophie Scholl. Gemeinsam mit ihrem Bruder Hans verteilt sie heimlich Flugblätter in der Universität München, um gegen das NS-Regime zu protestieren. Doch ihre mutige Aktion bleibt nicht unbemerkt und sie werden von der Gestapo verhaftet. In intensiven Verhören versucht Sophie zunächst, ihre Beteiligung zu leugnen, doch bald muss sie die Wahrheit gestehen. Der Film zeigt eindrucksvoll die innere Zerrissenheit und den unerschütterlichen Mut von Sophie Scholl.

Elvis [dt./OV]

Elvis

"Elvis" von Baz Luhrmann porträtiert den Aufstieg und die Herausforderungen von Elvis Presley, gespielt von Austin Butler. Der Film zeigt seine frühen Jahre, den Einfluss seiner Musik und die komplexe Beziehung zu seinem Manager Colonel Tom Parker, dargestellt von Tom Hanks. Dabei werden sowohl seine kulturellen Beiträge als auch die persönlichen Kämpfe des Stars aufgezeigt.

Schachnovelle

Schachnovelle

In "Schachnovelle" wird der Wiener Notar Josef Bartok von den Nazis inhaftiert und gefoltert, da er sich weigert, sensible Informationen preiszugeben. In der Einsamkeit seiner Zelle wendet er sich dem Schachspiel zu, das zu seiner einzigen geistigen Zuflucht wird. Der Film zeigt eindrucksvoll, wie Bartok im Angesicht extremer Herausforderungen um seinen Verstand kämpft.

Die Passion Christi [OmU]

Die Passion Christi

"Die Passion Christi" von Mel Gibson zeichnet die letzten zwölf Stunden im Leben Jesu nach. Der Film stellt Jesu Leiden und Kreuzigung in den Vordergrund, unterlegt mit den historischen Sprachen Aramäisch, Latein und Hebräisch. Diese sprachliche Authentizität verstärkt die historische Darstellung der Ereignisse in Jerusalem.

Mel Gibson - Der Patriot

Der Patriot

"Der Patriot" ist ein Historiendrama, das im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg spielt. Mel Gibson schlüpft in die Rolle des Benjamin Martin, der widerwillig in den Kampf gezogen wird, als seine Familie bedroht ist. Der Film verwebt persönliche Konflikte mit den dramatischen Ereignissen der Revolution.

Lincoln

Lincoln

Steven Spielbergs „Lincoln“ konzentriert sich auf die letzten Monate von Abraham Lincolns Präsidentschaft, während er sich bemüht, den 13. Verfassungszusatz durchzusetzen. Der Film stellt Lincolns politische Strategien und persönliche Kämpfe dar, mit dem Ziel, die Sklaverei in den USA endgültig abzuschaffen, gegen den Widerstand sowohl aus den eigenen Reihen als auch von den Demokraten.

Opulente Historien Filme und Realismus der Geschichte

Beim Historienfilm geht es nicht alleine darum, dass der Film in der Vergangenheit spielt, sondern auch darum, dass diese dem Zuschauer nahegebracht wird. Das geschieht über die Kostüme und die Schauplätze, an denen die Geschichten spielen. Ebenso natürlich über die Dialoge und Sprachen. Es wird Bezug zu der entsprechenden Zeit genommen und versucht, diese möglichst realistisch darzustellen. Das bedeutet nicht, dass die Geschichte immer zwangsläufig auf realen Ereignissen beruhen müssen, aber sehr oft gibt es reale Geschehnisse, die als Vorlagen dienen. Das macht solche Filme enorm interessant, da sie Einblicke in Zeiten gewähren, die es so gar nicht mehr gibt. Aber es führt eben auch dazu, dass Historienfilme ganz unterschiedlich sein können.

Vergangenheit hautnah: Historienfilme der Geschichte

In den fünfziger Jahren war es vor allem der Film auf der großen Leinwand, der als Historienfilm verstanden wurde. In Quo Vadis und Ben Hur ging es in langen Filmen in die Antike zurück. Noch heute gelten diese Historienschinken als wahre Klassiker. Auch die Verarbeitung der Vergangenheit ist immer wieder ein Thema der Historienfilme, die in den sechziger und siebziger Jahren ruhiger vorgetragen wurden. Seit den neunziger Jahren wurden Historienfilme wieder zu großen Blockbustern. Beispielsweise Forrest Gump, der einen Tom Hanks durch die Jahre und Jahrzehnte schickt. Oder auch Titanic, der zwar mehr als romantischer Film bekannt ist, aber freilich auf realen Ereignissen beruht. Mit Gladiator, Alexander und Königreich der Himmel wurden auch die Schlachtenfilme wieder größer und erlauben Einblicke in Welten, wie sie früher womöglich ausgesehen haben. Das verspricht für sie auf jeden Fall viel spannende Filmgefühle. Hier können sie Reviews zu entsprechenden Historien Filme finden und gute Empfehlungen entdecken.

X