Sing 2 – Die Show deines Lebens

Nach einem fünfjährigen Wartemarathon kommt die Fortsetzung des beliebten Animationsmusicals „Sing“ endlich auf die große Leinwand: „Sing 2 – Die Show deines Lebens„. Der Film bleibt dabei seinen tierischen Protagonisten treu, fügt jedoch einige neue, schillernde Figuren zum Ensemble hinzu. Eines ist sicher: Wo einige Fan-Lieblinge wie die großspurige Maus Mike und das träumerische Schaf Eddie fehlen, sorgen neue Gesichter wie ein entthronter Löwen-Rockstar und ein strenger Tanzlehrer für frischen Wind. Für die Regie zeichnet erneut Garth Jennings verantwortlich, der dem Film eine Gute-Laune-Garantie verleiht.

Dauer: 109 Min.
Jahr:
Regie: Garth Jennings
Produzenten: Chris Meledandri, Janet Healy
Hauptdarsteller: Matthew McConaughey, Reese Witherspoon, Scarlett Johansson
Nebendarsteller: Bastian Pastewka, Alexandra Maria Lara, Stefanie Kloß
Genre: Kinder & Familie
Studio: Universal Pictures
Sprachen: Deutsch, English

Jennings weiß, wie man eine Geschichte mit Herz und Humor inszeniert. Auch dieses Mal setzt der Regisseur auf ein halsbrecherisches Tempo, vor allem in der Anfangsphase. Der Klassiker „Let’s Go Crazy“ von Prince bekommt eine neue, energiegeladene Neuinterpretation und bringt den Film damit sofort in Fahrt. Die Kamera bewegt sich ebenso schnell wie die Schnitte, und die Zuschauer dürfen sich auf ein regelrechtes visuelles und musikalisches Feuerwerk freuen. Aber Vorsicht: Das hohe Tempo kann dazu führen, dass man kaum Zeit hat, die exquisit detaillierten Animationen zu bewundern.

Besetzung / Schauspieler, Regie und Drehorte

Sing 2 – Die Show deines Lebens“ ist ein US-amerikanischer Animationsfilm, der 2021 unter der Regie von Garth Jennings erschienen ist. Ursprünglich sollte der Film am 16. Dezember 2021 in den deutschen Kinos anlaufen, jedoch verschob sich der Starttermin auf den 20. Januar 2022. Als Fortsetzung des erfolgreichen Films „Sing“ aus dem Jahr 2016 stammt auch das Drehbuch erneut von Jennings. Für die Produktion zeichneten Chris Meledandri und Janet Healy verantwortlich, während die musikalische Untermalung von Joby Talbot kam.

In Sachen Synchronisation überzeugt der Film mit einer hochkarätigen Besetzung. Matthew McConaughey leiht dem Koala Buster Moon seine Stimme, und Reese Witherspoon spricht das Hausschwein Rosita. Weitere prominente Stimmen gehören Scarlett Johansson als Stachelschwein Ash und Taron Egerton als Berggorilla Johnny. Auch in der deutschen Fassung finden sich bekannte Namen wie Bastian Pastewka und Alexandra Maria Lara. Ende 2020 gesellten sich zudem weitere Stars wie Bobby Cannavale und Pharrell Williams zum Ensemble.

Erfolgstechnisch hat der Film beeindruckende Zahlen vorzuweisen. In den USA und Kanada konnte „Sing 2“ insgesamt 162,8 Millionen US-Dollar einnehmen, weltweit sogar 408,4 Millionen US-Dollar. Besonders bemerkenswert ist, dass der Film der erste Animationsfilm der COVID-19-Pandemie war, der in den USA und Kanada die 100-Millionen-Dollar-Marke knackte. Zudem sticht der kreative Umfang des Films hervor: Für das Finale wurden über 10.000 animierte Tiere von Eric Guillon, einem langjährigen Mitarbeiter von Illumination, entworfen.

Inhalt und Handlung vom Film „Sing 2 – Die Show deines Lebens“

Nach den Geschehnissen des ersten Films erfährt das umgebaute Theater unter der Leitung von Buster Moon einen Aufschwung. Die eingespielte Crew, bestehend aus Johnny, Meena, Rosita, Gunter und Miss Crawly, unterstützt den koalaförmigen Impresario tatkräftig. Ash agiert als Solistin. Doch die Talentscoutin Suki Lane von Crystal Entertainments ist nicht beeindruckt und glaubt nicht an einen Erfolg in der größeren Stadt Redshore City. Dennoch zieht die Truppe, ermutigt durch Nana Noodleman und vereint mit Ash, los, um sich in der Stadt einen Namen zu machen.

Die Anfangshürden sind hoch. Bei ihrem Versuch, Crystal Entertainment zu überzeugen, scheitern sie zunächst, doch ein cleverer Einfall von Gunter bewirkt Wunder. Das Hausschwein schlägt ein Weltraum-Science-Fiction-Musical mit dem legendären Rockstar-Löwen Clay Calloway vor, der seit dem Tod seiner Frau vor 15 Jahren von der Bildfläche verschwunden ist. Jimmy Crystal, der Unterhaltungsmogul, ist begeistert und ermöglicht der Truppe, während der Produktion in seinem Hotel zu wohnen. Aber bald kommen die ersten Schwierigkeiten auf. Während Miss Crawly erfolglos versucht, den zurückgezogenen Clay zu kontaktieren, entwickelt Rosita plötzlich Höhenangst. Diese Entwicklung führt dazu, dass Jimmys Tochter Porsha ihre Rolle übernehmen soll.

Letzte Rettung

Die weiteren Proben offenbaren mehr Probleme. Johnny, gequält von einem unnachgiebigen Choreografen, findet schließlich Hilfe bei dem Straßentänzer-Luchs Nooshy. Meena kämpft mit der Darstellung einer romantischen Beziehung, bis sie den Eisverkäufer Alfonso trifft und sich in ihn verliebt. Nachdem Jimmy herausfindet, dass Clay nie für die Show kontaktiert wurde, droht er Buster ernsthaften Schaden zuzufügen. In einem finalen Kraftakt gelingt es Ash und Buster, Clay zur Teilnahme zu bewegen, und Buster gelingt es, die Rollen von Porsha und Rosita wieder zu tauschen. Als Jimmy droht, alles zu ruinieren, setzen Buster und seine Freunde alles auf eine Karte und führen die Show hinter seinem Rücken auf.

Die Show wird ein großer Erfolg. Johnny der Berggorilla besiegt mit der Hilfe von Nooshy den eifersüchtigen Choreografen Klaus. Porsha überzeugt mit einer eindrucksvollen Performance und stellt sich gegen ihren Vater. Meena glänzt in einer romantischen Szene mit Darius, und Rosita überwindet ihre Höhenangst, um Buster in einer gefährlichen Situation zu retten. Letztendlich tritt Clay Calloway auf und vollendet die Show, während Jimmy wegen seines versuchten Mordes an Buster verhaftet wird.

Einige Zeit später macht sich die Crew auf den Rückweg, und Suki hält sie mit einer fantastischen Nachricht auf: Ein großes Theater namens The Majestic möchte ihre Show aufführen. Bei ihrem ersten offiziellen Auftritt in diesem Theater blickt Buster stolz aus der VIP-Sektion auf seine Crew und weiß, dass sie ihren Durchbruch geschafft haben.

Filmkritik und Rezension von „Sing 2 – Die Show deines Lebens“

Sing 2 – Die Show deines Lebens“ schlägt ein neues Kapitel auf und lässt dabei einige beliebte Figuren aus dem ersten Teil zurück. Trotzdem besteht kein Grund zur Traurigkeit. Neue Charaktere wie ein desillusionierter Löwen-Rockstar und ein mürrischer Tanzlehrer füllen die Lücken nahezu perfekt und bieten reichlich Unterhaltung. Regisseur Garth Jennings, bekannt für seine Arbeit an „Per Anhalter durch die Galaxis“, liefert erneut eine Story mit einer beinahe garantierten Dosis guter Laune.

Einziger Wermutstropfen: Die Geschwindigkeit des Films kann zu Beginn für manche Zuschauer etwas überwältigend sein. Dabei verpasst man fast die fein detaillierte Animation, die in jedem Frame steckt. Glücklicherweise beruhigt sich das Erzähltempo, als unsere pelzigen Freunde auf dem Weg zur fiktiven Stadt Redshore City sind. Ab diesem Moment kann das Publikum die visuelle Pracht und die durchdachte Songauswahl vollends genießen. Besonders erwähnenswert ist hier Scarlett Johanssons berührende Interpretation von U2’s „Stuck In A Moment You Can’t Get Out Of“, die genau im richtigen Moment kommt und überrascht.

Musikalisch bietet der Film eine breite Palette von Genres, die von Rock und Pop bis zu Soul und Jazz reichen. Interessant ist die Entscheidung, die englischen Originalstimmen der Songs auch in der deutschen Synchronfassung beizubehalten. Abseits der großen Bühne besticht „Sing 2“ durch seine liebevollen, kleineren Momente. Ob es die witzige Auditionszene für den Entertainment-Guru im Wolfspelz ist oder die an Heist-Filme erinnernde Sequenz, in der die Charaktere sich Zutritt zu seinem Gebäude verschaffen – der Film trifft stets den richtigen Ton. So wird „Sing 2“ zu einem Animations-Musical, das wie die Neuverfilmung von Arielle, mit Herz, Humor und zahlreiche potenzielle Ohrwürmer mühelos vereint.

X