Dramen: Filme und Geschichten, die ans Herz gehen

Dramen und Drama Filme DramaSpannende Filme aus dem Genre Drama, bei denen das Herz aufgehen wird. Wenn es um Dramen Filme geht, dann darf die Gattung Drama nicht fehlen. Jährlich erscheinen eine große Anzahl von Filmen in diesem Genre und meist gibt es auch viele Preise, die abgeräumt werden. Nicht selten sind es Dramen, die den jährlichen Oscar für den besten Film gewinnen. Das Drama ist ein Genre, das sich aufgrund von zwei Faktoren festlegen lässt. Einerseits sind es Geschichten, die wir aus dem Leben gegriffen sind. Es geht nicht um Action und Abenteuer, sondern Drama Filme drehen sich um die zwischenmenschlichen Aspekte des Lebens. Ferner geht es im Drama meist sentimental zur Sache. Es gibt menschliche Konflikte und Probleme, die gelöst werden müssen. Da kann der Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde mitfiebern und auf jeden Fall auch auf große Gefühle hoffen.

Eine Karte der Klänge von Tokio

Eine Karte der Klänge von Tokio

„Eine Karte der Klänge von Tokio“ stellt ein Film aus dem Jahr 2010 dar, wo eine Frau mit dem Namen Ryu ein Doppelleben führt. Diese arbeitet nicht nur auf einem Fischmarkt, sondern auch als Auftragskillerin. Bei einem Auftrag begibt sie sich in große Gefahr. Wie wird sie diese Situation meistern?

Der Junge mit dem Fahrrad

Der Junge mit dem Fahrrad

Der Junge mit dem Fahrrad" ist ein Sozialdrama aus dem Jahr 2011. In den tragenden Rollen Thomas Doret und Cécile De France. Der Film der Brüder Dardenne besticht durch seine Menschlichkeit und der realistischen Darstellung der Protagonisten. Mit einem Fahrrad ist Cyril auf der ständigen Suche nach Liebe und Geborgenheit.

Die Höhle des gelben Hundes

Die Höhle des gelben Hundes

"Die Höhle des gelben Hundes" ist ein dokumentarischer Spielfilm der mongolischen Regisseurin Byambasuren Davaa. Er gewährt dem Zuschauer einen Einblick in das Leben einer mongolischen Familie fernab der Zivilisation. Im Focus des Filmes stehen das Mädchen Nansal, ein kleiner gefleckter Hund und eine Nomadin mit der Erzählung einer bewegenden Legende.

Freistatt

Freistatt

Kaum ein Thema ist derzeit so sehr in den Medien präsent wie die Kirche und ihre Konfessionen, speziell die Katholische. Im Film „Freistatt“ geht es um jene christlichen Einrichtungen, welche in den späten 1960er-Jahren als Erziehungsheime genutzt wurden. Katastrophale Heimzustände, Misshandlungen und vergitterte Fenster werden in diesem Film offen thematisiert.

Wie Feuer und Flamme

Wie Feuer und Flamme

"Wie Feuer und Flamme" ist ein deutsches Drama, welches unter Connie Walthers Regie stand. Bereits seit dem Jahr 2001 ist der Film auf dem Markt. Im Film wird der Konflikt zwischen West-Berlin und Ost-Berlin sehr dramatisch dargestellt. Die Handlung dreht sich um Nele, die sich in Captain verliebt hat, was 1982 nicht einfach war.

Licht

Licht

"Licht" ist ein Film von Barbara Albert, nach dem Roman "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser. Maria Dragus spielte die blinde Pianistin Maria Paradis und Devid Striesow den Wunderheiler Franz Anton Messmer. Meisterhaft inszeniert und eindrucksvoll erzählt das sinnliche und gefühlvolle Historiendrama die Geschichte der hochbegabten Musikerin.

Die Erfindung der Liebe

Die Erfindung der Liebe

Aus einem Drama mit einem scharfen Komplott, eine Komödie machen und dies voller Selbstironie und Zynismus, klingt im ersten Moment sehr makaber. Doch genau dies tut Lola Randl und es gelingt ihr sogar. Damit ehrt sie den Tod einer verstorbenen Kollegin und Schauspielerin. Dabei greifen Fiktion und Realität scharf ineinander.

Kirschblüten - Hanami

Kirschblüten – Hanami

"Kirschblüten – Hanami" erzählt die Geschichte der älteren Eheleute Trudi und Rudi, deren Sohn in Tokio lebt und die anderen beiden Kinder in Berlin. Auf dem Weg nach Berlin zu den Kindern verstirbt Trudi und ihr Mann begreift, dass ihr letzter Wunsch war Kirschblüten in Japan zu bewundern. Er besucht dort den Sohn.

Molly's Game: Alles auf eine Karte [dt./OV]

Molly’s Game: Alles auf eine Karte

In "Molly‘s Game: Alles auf eine Karte" brilliert Jessica Chastain als Molly Bloom, eine ehemalige Profisportlerin, die durch Zufall die schillernde Welt des Glücksspiels für sich erobert. Als Veranstalterin von privaten Pokerrunden führt sie bald ein rauschendes Leben, läuft aber Gefahr, in diesem undurchsichtigen Gewirr aus Geld und Intrigen unterzugehen.

The Invisible Woman

The Invisible Woman

Mit “The Invisible Woman” wurde 2013 der gleichnamige Roman von Claire Tomalin verfilmt. Es geht um den berühmten Schriftsteller Charles Dickens, der zwar verheiratet ist, jedoch eine junge Frau kennenlernt. Charles trennt sich von seiner Frau und führt bis zu seinem Tod mit der jungen Nelly eine geheime Affäre. Dieses historische Liebesdrama kann mit tollen Schauspielern aufwarten. In der Hauptrolle als Charles Dickens ist Ralph Fiennes zu sehen, die junge Nelly wird von Felicity Jones dargestellt. In weiteren Rollen sind unter anderem Tom Hollander und Kristin Scott Thomas zu sehen.

Über tausend Jahre Drama-Tradition

Filmdrama Auch wenn Drama heute auch als Filmgenre „Dramen“ oder „Drama Filme“ bekannt ist, so geht die Tradition schon viele Jahrtausende zurück. Im antiken Griechenland war das Drama eine bestimmte Form der Dichtung, in der verschiedene Akteure in unterschiedlichen Rollen zu finden sind. Aus diesem Begriff leitet sich auch das Drama im Film ab, wenn auch die Bedeutung heute nicht mehr ganz deckungsgleich ist. Wer sich heute ein Drama anschaut, der möchte meist kleine Geschichten genießen, in denen es um verschiedene Konflikte menschlicher Art geht. Das können Konflikte in Beziehungen oder in der Familie sein, die dann im Verlauf des Films gesteigert und aufgelöst werden. Am Ende gibt es nicht immer ein Happy End im Drama, weshalb diese Filme nicht jedermanns Geschmack treffen.
 
Drama ist ein Überbegriff für ganz verschiedene Drama Filme. Gemeinsam haben die meisten Filme dieser Art jedoch, dass sie relativ ruhig erzählt werden. Während es im Action oder Abenteuer Film oft schnell, laut und opulent zur Sache geht, sind Dramen sehr ruhig, beinahe schon langweilig. Aber diese Langeweile ist meist nur oberflächlich, da es auch um innere Konflikte geht, die die Schauspieler darstellen müssen. Entsprechend muss sich der Zuschauer auch auf einen solchen Film einlassen, was am Ende aber auf jeden Fall belohnt werden kann. Zwar stehen nicht Adrenalin und Lacher im Vordergrund, aber dafür ehrliche Gefühle und kluge Wahrheiten über das Leben. Viele große Filmklassiker gehören zum Genre des Dramas. Im Kino gibt es auch heute noch zwischen all den Blockbustern genügend Filme dieser Gattung. Ebenso gibt es auch jede Menge toller Veröffentlichungen, die für die heimische Filmsammlung gekauft werden können. Da diese Filme meist auch nicht allzu effektreich gedreht werden, lassen sich auch heute noch alte Filme des Genres wunderbar genießen.

Dramen – die besten Drama Filme aller Zeiten

Dramen zielen auf unsere Sentimentalität ab. Sie wollen starke Emotionen hervorrufen. Um ein erfolgreiches Drama zu drehen brauch es mehr als eine oberflächliche Handlung. Es fällt wesentlich schwerer glaubhaft eine ernsthafte Geschichte zu erzählen als in einer flachen Komödie leichtgängigen Humor zu präsentieren. Demnach gehört dieses Genre zur Königsklasse unter den Filmemachern. Auch deshalb sind viele Dramen ein fester Bestandteil bei den großen Klassikern der Filmgeschichte. Doch meist handelt es sich hierbei nicht um leichte Kost. Manchmal sehen sich die Protagonisten mit unüberwindbaren Problemen konfrontiert, während am Ende meist die Hoffnung der Hauptantrieb die Charaktere ist. Es gilt, dass man sich auf den Film einlassen muss, um alle Facetten und Emotionen zu erkennen. Nur so kann man richtig in die gezeigte Welt eintauchen und die Geschichte genießen.

Die besten Dramafilme – Die Top 10 Filme zum Thema Dramen

Obwohl Dramen meist einen sehr ernsthaften Ton anschlagen, können sich die erzählten Geschichten sehr stark unterscheiden. Auch die Stile der Autoren und Regisseure sind sehr individuell. Dementsprechend sollte auch in dem Drama Genre für jeden etwas dabei sein.

Platz 1 » Pulp Fiction (1994)

In „Pulp Fiction“ spielen sich gleichzeitig mehrere Handlungsfäden gleichzeitig ab. Dabei übertreffen sich diese gegenseitig in ihrer Skurrilität. Zum einen dreht sich der Film um das Paar Pumkin und Honey Bunny, die in Bonny und Clyde Manier endlich einen großen Coup landen wollen. Als sie ein Diner überfallen, geraten sie jedoch an den Gangster Jules, den sie um sein Bargeld erleichtern wollen. Als sie ihm jedoch auch seinen Aktenkoffer abnehmen wollen eskaliert die Situation.

Zu einer anderen Zeit ist Jules mit seinem Kollegen Vincent Vega unterwegs, um einen Auftrag für den Gangsterboss Marcellus Wallace zu erledigen. Doch es läuft nicht alles glatt und Vincent richtet eine Riesensauerei an, weshalb sie ihr Auto reinigen lassen müssen. Im Verlauf des Filmes kommen noch einige komische Charaktere und unvorhersehbare Geschichten zustande.

Platz 2 » Casino (1995)

Das Las Vegas der 70er ist eine glamouröse wie grausame Welt. Dorthin werden Ace Rothstein und Nicky Santoro geschickt, um das Casino Tangiers zu leiten. Während Rothstein der Kopf der beiden ist, ist Santoro für das Grobe zuständig, dementsprechend teilen sie sich auch die Arbeit im Casino auf. Doch diese Partnerschaft gerät ins Wanken als Ace sich in die drogenabhängige Edel-Prostituierte Ginger verliebt.

Während Ace sich immer weiter gehen lässt, versinkt Nicky immer tiefer in Drogen- und Gewaltproblemen. Die beiden Partner manövrieren sich so in eine gefährliche Lage.

Platz 3 » Léon – Der Profi (1994)

Léon bestreitet seinen Lebensunterhalt als Profikiller für eine italienische Mafia. Er lebt dabei unauffällig und zurückgezogen in einer kleinen Wohnung in New York. Das ändert sich, als das benachbarte Ehepaar von korrupten Polizisten erschossen wird. Aufgrund dessen nimmt er deren 12-jährige Tochter Mathilda bei sich auf.

Getrieben von Rachegelüsten schlägt das junge Mädchen dem Profikiller vor, ihm zu helfen das Lesen und Schreiben zu lernen und seinen Haushalt zu führen, wenn er sie als Gegenleistung zur Killerin ausbildet. Doch sie ist in Gefahr, denn die Polizisten haben sie im Visier, um sie als einzige Augenzeugin für ihre Tat auszuschalten.

Platz 4 » Die Verurteilten (1994)

Der Banker Andy Dufresne wird im Filmdrama „Die Verurteilten“ zu zweimal lebenslänglich verurteilt, da er scheinbar seine Ehefrau ermordet hat. Deshalb kommt er ins Gefängnis nach Shawshank. Nach anfänglichen Problemen freundet er sich mit Red an, der als sich dort sehr gut auskennt. Aufgrund seiner Qualifikationen macht sich Andy nach und nach nicht nur für seine Mitgefangenen, sondern auch für die Wärter und den Gefängnisdirektor unentbehrlich.

Obwohl er sich mit der Zeit einige Privilegien erkämpft, leidet Andy unter dem korrupten Direktor Norton und seinem gewalttätigen Wärter Headley. Doch er hat einen Plan, um seine Situation erheblich zu verbessern.

Platz 5 » Titanic (1997)

Rose schwelgt in Erinnerungen, als sie einen Schatzsucher dabei begleitet, der im Wrack der Titanic nach ihrem alten Diamant-Collier „Herz des Ozeans“ zu suchen. Es war 1912 als sie an Bord des Schiffes das große Unglück miterlebte und die Titanic aufgrund eines Eisberges sank.

Damals hat sie sich als verlobte Frau der Oberklasse in den armen Künstler Jack verliebt. Zusammen durchleben sie, trotz des Klassenunterschieds viele romantische Momente. Es handelt sich um eine Liebe, die nur durch eine höhere Macht zerrissen werden kann.

Platz 6 » Das Tagebuch der Anne Frank (2016)

Während der Ereignisse der 30er Jahre in Deutschland flieht die Familie Frank aus Frankfurt nach Amsterdam, und versucht sich dort ein neues Leben aufzubauen. Doch schon bald werden auch die Niederlande von den Nazis besetzt und die jüdische Familie Frank muss um ihr Leben fürchten. Als die Tochter Margot deportiert werden soll versteckt sich die Familie mit der Hilfe der Sekretärin Miep Gies.

In einem Hinterhaus harrt die Familie von nun an aus, während immer mehr verfolgte in dem engen Raum Unterschlupf finden. Obwohl die Angst entdeckt zu werden ein ständiger Begleiter ist, lassen sich die Bewohner ihren Mut nicht nehmen. Zu ihrem 13. Geburtstag bekommt Anne Frank ein Tagebuch geschenkt, in dem sie Erlebnisse und Gefühle festhält.

Platz 7 » Der schmale Grat (1998)

Die USA ist mittlerweile in einem Weltkrieg verwickelt und auch auf den kleinsten Pazifikinseln wird gekämpft. Private Witt ist zwischenzeitlich jedoch zu den Ureinwohnern auf ein schmales Eiland geflohen. Doch das dort gefundene Glück ist nur von kurzer Dauer, denn schon bald wird er von First Sergeant Welsh entdeckt und zurück zu seiner Einheit gebracht.

Schon bald steht die Offensive auf die strategisch wichtige Insel Guadalcanal an, die von den Japanern bis auf den letzten Mann verteidigt wird. Als Teil des Angriffs sieht Private Witt mit seinen Kameraden dem Tod in die Augen.

Platz 8 » Inglourious Basterds (2009)

Während der berüchtigte Judenjäger Hans Landa in der französischen Provinz sein Unwesen treibt, wird Aldo Raine mit seiner ausschließlich aus Juden bestehenden Truppe nach Frankreich geschickt, um dort die Nazis zu unterwandern und zu sabotieren.

Nach einigen geglückten Aktionen bietet sich schon bald die Gelegenheit ein Attentat auf Hitler und viele hochrangige Nazis bei einer Filmpremiere zu verüben. Nichtsahnend bereitet auch die Kinobetreiberin, die aufgrund ihrer Geschichte mit dem Judenjäger Landa starke Rachegefühle hegt, ebenso einen Anschlag vor. Inglourious Basterds gehört neben Pulp Fiction zu den bekanntesten Werken von Quentin Tarantino.

Platz 9 » Citizen Kane (1941)

Der junge Medienmogul Charles Foster Kane beherrscht die Medienlandschaft der 20er Jahre in Amerika. Als Multimillionär hat er sich über die Jahre ein Imperium aufgebaut, dass viele Zeitungen und Radiostationen umfasst. Doch Glück kann man nicht kaufen und so stirbt der machtgierige Kane einsam in seinem Anwesen. “Rosebud” ist sein letztes Wort. Doch was hat das zu bedeuten?

Dem will der neugierige Reporter Jerry Thompson nachgehen und trifft bei seinen Nachforschungen auf zahlreiche alte Weggefährten Kanes. Diese können ihm zwar helfen den Charakter des verstorbenen Millionärs zu ergründen, aber bei seiner Suche können sie ihm nicht helfen.

Platz 10 » Moonlight (2016)

Chiron wächst als Kind mit seiner drogensüchtigen, alleinerziehenden Mutter auf, die ihm nichts bieten kann. Doch schon bald findet er im Drogendealer Juan und dessen Freundin Teresa eine Ersatzfamilie, in der er selbst sein kann. Als Teenager hat er jedoch erneut Probleme, denn er eckt in der Highschool an. Doch er findet in Kevin einen guten Freund, mit dem er auch seine ersten homosexuellen Erfahrungen macht.

Mit Ende 20 ist Chiron ein erfolgreicher Drogendealer. Von nun an nennt er sich Black und lässt sich von niemandem unterkriegen. Überraschend ruft ihn sein alter Freund Kevin an, denn dieser will sich mit ihm in seiner alten Heimat treffen.

Wieso sind Dramen Filme so beliebt?

Dramen Dramen und Drama Filme berühren uns auf einer tiefen, emotionalen Ebene. In einer Welt voller Ablenkungen suchen Menschen oft nach einem Ventil, um echte Gefühle zu erleben. Dramen bieten genau dieses Erlebnis. Sie konfrontieren uns mit echten menschlichen Emotionen, Konflikten und Dilemmata. Dadurch erhalten wir nicht nur Einblicke in das Leben anderer, sondern auch in unser eigenes. Unsere Fähigkeit zur Empathie wird gestärkt, und wir beginnen, die Welt durch eine vielseitigere Linse zu betrachten.
 
Auch aktuelle gesellschaftliche Themen finden in Dramen häufig Erwähnung. Denn sie greifen oft brisante Themen auf, wie Ungerechtigkeiten, Drogenprobleme oder politische Spannungen. Indem sie diese Themen in individuelle Geschichten verpacken, schaffen sie eine Verbindung zwischen dem Großen und Ganzen und dem Persönlichen. Der Zuschauer kann sich so leichter in die Charaktere hineinversetzen und deren Situation nachempfinden. Dieses Eintauchen in eine andere Realität, kombiniert mit einer tiefen emotionalen Bindung, macht den besonderen Reiz von Dramen aus.

Der Reiz am Filmdrama

Dramen und Dramen Filme üben ihren besonderen Reiz aus Filmdramen zeigen eine beeindruckende Vielfalt in ihrer Darstellung menschlicher Geschichten. Historische Dramen entführen uns in vergangene Zeiten und präsentieren Schlüsselereignisse oder Personen der Geschichte. Dabei wird oft ein emotionales Bild von vergangenen Epochen gezeichnet. Familiendramen hingegen fokussieren auf zwischenmenschliche Beziehungen und die Dynamik innerhalb von Familienstrukturen. Kriegsdramen beleuchten die Brutalität und das menschliche Leid in Kriegszeiten, wohingegen Gerichtsdramen die Spannung und das Ringen um Gerechtigkeit in juristischen Auseinandersetzungen betonen. Liebesdramen erzählen herzergreifende Geschichten von Liebe, Verlust und Leidenschaft. Sozialdramen nehmen gesellschaftliche Missstände ins Visier und regen zum Nachdenken an. All diese unterschiedlichen Formen von Dramen spiegeln die Breite und Tiefe menschlicher Erfahrungen wider und ermöglichen es den Zuschauern, sich in vielfältige emotionale Welten hineinzufühlen.

Fazit der besten 10 Dramen Filme

Die Liste umfasst Titel wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie zeigt wie viele Situationen von Dramen abgedeckt werden, doch immer wieder ist die Konfliktbewältigung das zentrale Element, das fasziniert. Wer unerschrocken ist und noch tiefer in die Welt des Dramas eintauchen will, der kann nach Dark Dramas Ausschau halten. Diese Unterkategorie ist jedoch nichts für schwache Nerven, denn Filme wie etwa Wind River oder Prisoners können selbst erwachsene Männer zum Schluchzen bringen.

X