Zeichentrickfilme: animierte Filme und Zeichentrick Movies

Zeichentrickfilme und Animationsfilme ZeichentrickSie gehören fest zur Kinowelt mit dazu und erfreuen nicht nur Kinder alleine. Die Rede ist von animierten Filmen und Zeichentrickfilme, die bereits eine sehr lange Tradition aufweisen können. Tatsächlich ist das Genre des Zeichentricks sogar schon älter als die Filmkunst selbst. Heute gibt es eine große Vielzahl verschiedener Filme, die meist auf Kinder zugeschnitten sind, aber meistens auch die gesamte Familie erfreuen können. Durch moderne Techniken haben sich auch Computer-Animationsfilme entwickelt, die in der Tradition des Zeichentricks stehen. Viele Filmklassiker gehören diesem Genre an und jährlich kommen auch immer wieder neue Zeichentrick Filme dieser Art heraus. Wer darin nur leichte Unterhaltung für Kinder sieht, unterschätzt den künstlerischen Anspruch, den viele dieser animierten Zeichentrickfilme mit sich bringen. Aber natürlich geht es am Ende meist darum, einfach beim Zusehen Spaß haben zu können. Und das schaffen die meisten Zeichentrick-Filme auf jeden Fall.

Die Unglaublichen - The Incredibles

Die Unglaublichen

„Die Unglaublichen – The Incredibles“ erschien nicht nur als Videospiel, sondern im Jahr 2004 auch als familienfreundlicher Film im Animationsstil. In diesem geht es um eine Person, welche Superkräfte hat und diese einsetzt, um anderen zu helfen. Doch eine tiefgreifende Veränderung steht an. Wie geht es mit dem Hauptprotagonisten fortan weiter?

Die Schlümpfe 2 [dt./OV]

Die Schlümpfe 2

Zum zweiten Mal schafften es die berühmten Schlümpfe auf die ganz große Leinwand. 2013 erschien "Die Schlümpfe 2", bei dem erneut Raja Gosnell die Regie übernahm. In diesem Abenteuer ist es erneut der fiese Zauberer Gargamel, der an die wertvolle Schlumpf-Essenz gelangen will. Dafür erschafft er nicht nur die unartigen Figuren Hauie und Zicky, sondern entführt auch Schlumpfine nach Paris. Die anderen Schlümpfe müssen sich aufmachen, um Schlumpfinde retten zu können. Wie auch schon im ersten Teil war auch wieder Neil Patrick Harris mit an Bord.

Nix wie weg - Vom Planeten Erde

Nix wie weg – vom Planeten Erde

Animationsfans machen mit "Nix wie weg – vom Planeten Erde" nicht viel falsch. Hier bietet sich ein toller Spaß aus dem Jahr 2014, der für die ganze Familie geeignet ist. Es geht um die Weltraumbehörde BASA, die einen Hilferuf der Erde erhält. Der Held und Astronaut Scorch Supernova bekommt den Auftrag, sich der Sache anzunehmen. Doch auf der Erde wird alles nicht ganz so einfach, wie es sich Supernova vorgestellt hat. Unpraktischerweise steckt die BASA Chefin Lena hinter der Gefahr. Am Ende hat Supernova natürlich trotzdem Erfolg.

Der gestiefelte Kater [dt./OV]

Der gestiefelte Kater

Die Figur des gestiefelten Kater ist weltberühmt und basiert natürlich auf dem Märchen, das durch den französischen Schriftsteller Charles Perrault bekannt wurde. 2011 kam es zu einer Umsetzung als Animationsfilm mit Chris Miller als Regisseur. In "Der gestiefelte Kater" lieh abermals Antonio Banderas dem Kater die Stimme, wie er es auch schon zuvor in der Shrek-Reihe getan hat. Der Film erzählt die Vorgeschichte vom Kater, bevor er also mit Shrek zusammentrifft. Toller Animationsspaß, bei dem mehrere Stars den Figuren ihre Stimmen liehen. Unter anderem auch noch Salma Hayek und Zach Galifianakis.

Die Drachenjäger

Die Drachenjäger

Im Jahr 2008 konnten sich Fans der Serie “Dragon Hunters – Die Drachenjäger” freuen, da mit "Die Drachenjäger – der Film" die Figuren und Geschichte auf die große Leinwand gebracht worden sind. Es handelt sich um eine Co-Produktion aus Frankreich, Luxemburg und Deutschland, wobei das Original auf Französisch ist. Im Film wird die Vorgeschichte der Serie behandelt. Die noch jungen Drachenjäger Lian Chu und Gwizdo erhalten einen wichtigen Auftrag, sie sollen den Weltenfresser jagen. Es beginnt ein spannendes Abenteuer mit interessantem Ende. Im Original liehen Patrick Timsit und Vincent Lindon den Jägern ihre Stimmen.

Bolt - Ein Hund für alle Fälle

Bolt – Ein Hund für alle Fälle

Hunde- und Animationsfreunde kommen mit “Bolt – Ein Hund für alle Fälle” voll auf ihre Kosten. Natürlich handelt es sich bei diesem Werk aus dem Hause Disney um einen Film für die ganze Familie. Bolt ist ein Hund, der als Hauptdarsteller in der gleichnamigen Serien fungiert und dort über Superkräfte verfügt. Eines Tages denkt er fälschlicherweise, dass seine Besitzerin Penny entführt wird. Er macht sich auf, um sie zu retten und erlebt dabei zahlreiche Abenteuer. Im Original liehen John Travolta und Miley Cyrus den Figuren ihre Stimmen.

Der Mondbär - Das große Kinoabenteuer

Der Mondbär – Das große Kinoabenteuer

Von Rolf Fänger und Ulrike Möltgen stammen die bekannten Bücher, die 2008 zum Kinoabenteuer "Der Mondbär" geführt haben. Es handelt sich um einen Film für Kinder, den auch schon die ganz Jüngsten sehen können. In der Geschichte wird der Mond von einem Flugzeug getroffen und fällt vom Himmel. Eine spannende Geschichte entsteht, bei der der Mondbär dafür sorgt, dass der Mond wieder an seinen Platz zurückkommt. Für die Stimmen der Figuren waren unter anderem Maximilian Belle, Erik Brodka, Ulrich Frank und Angelika Bender vernantwortlich.

Der kleine Medicus

Der kleine Medicus – Bodynauten auf geheimer Mission im Körper

Es handelt sich um ein interessantes Projekt, Kindern die Welt der Biologie und Medizin durch spannende Geschichten näherzubringen. Das versucht Dietrich Grönemeyer, Bruder von Sänger Herbert Grönemeyer, mit seinem Buch "Der kleine Medicus", das 2014 sogar als Animationsfilm umgesetzt wurde. Die Geschichte erzählt vom Jungen Nano und dem Professor Schlotter, der sein Gegenspieler ist. Es folgt eine spannende Reise in den menschlichen Körper, was interessant, aufregend und lehrreich zugleich ist. Regie führte Peter Claridge, die Stimmen kommen von Christine Paul, Malte Arkona und Berhard Hoecker.

Ponyo - Das große Abenteuer am Meer

Ponyo – Das große Abenteuer am Meer

Für Fans der Studio Ghibli Filme muss natürlich auch "Ponyo – Das große Abenteuer am Meer" geschaut werden. Dieser Film von Hayao Miyazaki erschien 2008 und zeigt einmal mehr die zauberhafte Art, mit der in diesem japanischen Studio Filme gemacht werden. Es wird die Geschichte von einem Meermädchen erzählt, dass sich in den Landjungen Sosuke verliebt. Dort erhält das Mädchen den Namen Ponyo, doch ihr Vater Fujimoto will sie unbedingt zurückholen, da das Gleichgewicht der Welt in Gefahr ist. Am Ende verzichtet Ponyo auf ihre Zauberkräfte, um an Land bleiben zu können.

Kung Fu Panda 2

Kung Fu Panda 2

In "Kung Fu Panda 2" geht der liebevolle Pandabär Po in ein neues Abenteuer. Er ist jetzt ein Drachenkrieger, doch wird der Friede durch einen neuen Feind gefährdet. Dieser will China erobern und die Kung Fu Kampfkünste zerstören. Po muss mit seinen Freunden den Kampf annehmen. Wieder einmal ist er dabei durchaus tollpatschig, aber immer mit dem Herzen am rechten Fleck. Lord Shen, der Bösewicht, kann am Ende nur von Po besiegt werden, was ihm auch gelingt. Erneut waren an diesem Film Stars wie Jack Black und Angelina Jolie mit ihren Stimmen beteiligt.

Zeichentrick Filme: Tolle Animationsfilme für die gesamte Familie

Wenn von Zeichentrick die Rede ist, dürften die meisten schon bestimmte Filme vor Augen haben. Ganz klar zählen dazu natürlich auch die Animationsfilme aus dem Hause Disney. Ob nun der Klassiker Schneewitchen und die Sieben Zwerge oder aber Dumbo und Pinocchio. Ab Anfang der neunziger Jahre waren es Titel wie die Schöne und das Biest, der König der Löwen und auch Pocahontas, die Millionen Fans begeistern konnten. Aber nicht nur Disney hat erfolgreiche Zeichentrickfilme zu bieten. Es gibt viele Studios, die für wundervolle Filme sorgen. Heute vor allem auch mit der Computer-Animationstechnik. Einen Meilenstein dafür setzte Toy Story im Jahr 1995. Weitere bekannte Filme sind Shrek, Ice Age oder auch Frozen. Jährlich erscheinen mehrere solcher Zeichentrickfilme im Kino und wenig später auch für den Genuss zu Hause.

Zeichentrick Filme – mal historisch betrachtet schon verdammt alt

Zwar macht es den Anschein, dass Zeichentrick mehr oder weniger nur eine Unterart des Films ist, tatsächlich aber ist Zeichentrick noch eine ganz Ecke älter. Das Daumenkino kennt man schon seit fünfhundert Jahren. Spätestens im 19. Jahrhundert kamen dann aber Maschinen auf, in denen Zeichnungen hintereinander abgespielt werden konnten. Es liegt auch auf der Hand, dass bewegte Zeichnungen schon vor den bewegten Fotografien bestanden, die später zum Film werden sollten. Im 19. Jahrhundert entwickelten sich dann Film- und Zeichentricktechniken zusammen. Berühmte Figuren sollten nicht lange auf sich warten lassen. Eine davon war Gertie the Dinosaur aus dem Jahr 1914. Und in 1928 folgte dann eine bis heute bekannte Figur mit Namen Micky Maus. Von Anfang an ging es darum, das Publikum eine Freude zu bereiten und auch zu verzaubern. Das sind Eigenschaften der Zeichentrick Filme, die bis heute bestehen und auch jährlich viele Millionen Kino- und Filmzuschauer begeistern.

X